Bewirtungsbeleg ausfüllen

Anleitung zum Ausfüllen eines Bewirtungsbelegs

anleitung bewirtungsbeleg ausfüllen

  1. Der Bewirtungsbeleg muss maschinell hergestellt sein. Ausgefüllt muss er handschriftlich werden
  2. Tragen Sie den Tag der Bewirtung ein, z.B. Montag, 13.10.2013.
  3. Tragen Sie den Ort der Bewirtung ein. Dazu müssen Sie den Namen des Lokals und die Adresse eintragen. Beispiel: Zum goldenen Wagen, Lessingstraße 23, 10232 Berlin.
  4. Tragen Sie Ihren eigenen Namen unter „Bewirtende Person (Gastgeber)“ ein. Sollte die Rechnung über 150 Euro betragen, muss der Gastwirt Ihren Namen zusätzlich auf die Rechnung schreiben.
  5. Tragen Sie alle Personen, die bewirtet werden (alle Ihre Gäste), mit Vor- und Nachnamen auf dem Bewirtungsbeleg ein.
  6. Tragen Sie den Anlass der Bewirtung ein. Dieser muss möglichst genau benannt werden. „Geschäftsessen“ oder „Meeting“ reicht nicht aus.
  7. Tragen Sie die Höhe der Rechnung inkl. Mehrwertsteuer in das entsprechende Feld auf dem Bewirtungsbeleg ein.
  8. Sollte ein Feld für das Trinkgeld vorhanden sein, tragen Sie dort die Höhe des Trinkgeldes ein. Ansonsten lassen Sie es vom Kellner auf der Rechnung vermerken.
  9. Tragen Sie die Gesamtkosten der Bewirtung (Rechnungsbetrag + Trinkgeld) in das entsprechende Feld ein.
  10. Tragen Sie Ort und Datum der Unterschrift ein und unterschreiben Sie den Bewirtungsbeleg.
  11. Abschließend müssen Sie Rechnung und Bewirtungsbeleg zusammenkleben oder -tackern, es sei denn, der Bewirtungsbeleg ist direkt auf die Rechnung aufgedruckt.

 

Im Archiv

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen